Bündnis Grundeinkommen tritt zur hessischen Landtagswahl am 28. Oktober 2018 an

Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist am 28. Oktober 2018 bei der Landtagswahl in Hessen wählbar! Über 1.000 Unterstützende unterschrieben für das Bündnis Grundeinkommen, um das BGE im Rahmen der Landtagswahl in die politischen Debatten zu bringen. Experimente und Feldversuche zum BGE weltweit (u.a. Kanada, Kenia, Finnland), zunehmende Medienberichterstattung und die Gespräche auf den Straßen machen deutlich: Das BGE wird überall diskutiert – nur nicht dort, wo es entschieden wird.

Umfragen zeigen: Die Mehrheit der Deutschen spricht sich schon heute für die Einführung eines BGE aus. Leider findet sich dies, trotz innerparteilicher Diskussionen, nicht in den Wahlprogrammen der Parteien wieder. Das Bündnis Grundeinkommen tritt zur Landtagswahl als Ein-Themen-Partei an, um den Befürworterinnen und Befürwortern eines Bedingungslosen Grundeinkommens eine Stimme zu geben.

Insbesondere streben wir an, das BGE als ein drängendes Thema unserer Zeit ins hessische Parlament zu bringen. Dass dies nicht zwingend mit dem eigenen Einzug in den hessischen Landtag verbunden ist, zeigt beispielsweise Schleswig-Holstein: Die dortige Landesregierung aus CDU, FDP und Bündnis 90 / Die Grünen hat in ihrem Koalitionsvertrag Modellversuche zum BGE festgehalten. Eine solche Koalition erscheint uns auch als eine realistische Regierungsoption für Hessen. Das Bündnis Grundeinkommen will den politischen Druck insofern erhöhen, als dass auch in Hessen Modellversuche zum BGE angestrebt, beschlossen und umgesetzt werden.

Warum sollten nach Flensburg (SH) nicht auch Kassel oder Fulda für Modellversuche zum BGE in die Debatte kommen?

Wir freuen uns auf eine kreative Zeit der Wahlbewerbung und vor allem über Ihr Interesse am (Bündnis) Grundeinkommen. Gerne stehen wir Ihnen für Anfragen vor Ort, telefonisch oder per Email zur Verfügung.

Kontakt:

Allgemein: Mark Appoh, mark.appoh@he.buendnis-grundeinkommen.de

Nordhessen: Dirk Schmelz, dirk.schmelz@he.buendnis-grundeinkommen.de

Frankfurt: Michael Schmidt, michael.schmidt@buendnis-grundeinkommen.de

Wiesbaden: Gerhard Wagner, gerhard.wagner@buendnis-grundeinkommen.de

Fulda: Mark Hannig, Mark.hannig@buendnis-grundeinkommen.de

Südhessen: Wolfgang Herms, wogahe51@gmail.com